Wie kann das Flugzeug abheben, obwohl es so schwer ist?

Eure Kinderfrage des Monats Mai (2014)
Henry, 7 Jahre alt



Flugzeuge sind riesengroß und sehr, sehr schwer. Warum können sie trotzdem fliegen? Sieh dir zunächst einmal die vier Kräfte an, die auf ein Flugzeug wirken: Luftwiderstand, Gewicht, Auftrieb und Schub.

Vereinfacht kann man sagen, dass die Luft um das Flugzeug herumströmt. Wegen der oben gebogenen Flügel strömt die Luft oben schneller vorbei als unten. So entsteht ein Sog: Das Flugzeug wird quasi nach oben „gesaugt“. Auf der kürzeren Unterseite der Flügel strömt die Luft dagegen langsamer, weil es keinen Widerstand gibt: So entsteht Druck. Zusammen entsteht der sogenannte Auftrieb.
Sobald er stärker ist als das Gewicht, das das schwere Flugzeug nach unten zieht, hebt es ab. Die Flügel nennt man übrigens passenderweise auch Tragflächen oder Tragflügel.

Zusätzlich braucht das Flugzeug aber auch eine bestimmte Geschwindigkeit. Das erledigt der Schub aus den Düsentriebwerken. Er sorgt dafür, dass der Flieger trotz Luftwiderstand vorwärtskommt.

Wenn du im Auto die Hand aus dem Fenster hältst, kannst du die Kräfte selbst spüren. Nur wenn du deine Hand schräg gegen den Wind stellst, merkst du, wie die Luft sie zum „Fliegen“ bringt. Wenn du sie gerade und ganz flach aus dem Fenster hältst, passiert fast gar nichts.