Warum sieht man nachts aus dem Flugzeugfenster keine Sterne?

Eure Kinderfrage des Monats Oktober (2017)
Bennett, 5 Jahre, aus Gera


Bist du schon einmal im Dunkeln geflogen? Wenn ja: Hast du etwas vermisst?
Den meisten Passagieren fällt nämlich gar nicht auf, dass beim Blick aus dem Flugzeugfenster bei Nacht etwas fehlt: die Sterne!

Sehr komisch, vor allem, da man den Sternen beim Fliegen doch sehr viel näher ist, als am Boden …
Das liegt daran, dass auch schwaches Licht (wie ein Handybildschirm oder die Leselampe des Nachbarn) sich in den Flugzeugscheiben spiegeln und das Leuchten der Sterne „überstrahlen“. Verschlimmert wird der Effekt dadurch, dass Scheiben im Flugzeug nicht aus einer, sondern gleich aus drei Scheiben bestehen. Die Spiegelung des Lichtes im Flugzeug ist deshalb viel stärker, weshalb die Sterne „dunkel bleiben.“

Es gibt eine kleine Chance, aus dem Flugzeug heraus doch Sterne leuchten zu sehen! Wenn du einen Fensterplatz ergattert hast und die Kabine dunkel ist, zieh dir deine Jacke oder eine Decke über den Kopf und gewöhne deine Augen an die Dunkelheit. Dann hebst du die Jacke oder Decke so hoch, dass du aus dem Fenster blicken kannst, aber kein Licht einfallen kann.

Viel Spaß beim Ausprobieren!