Bugibba (Malta)

Bugibba (Malta)

Priszilla W., 17 Jahre
Art der Reise: Jugendreise
Reiseziel: Bugibba (Malta)
Dauer: 2 Wochen im Juli



Wohin bist du gereist und wie lange warst du dort?
Priszilla: Ich habe eine Reise mit einem Veranstalter speziell für Jugendreisen gemacht. Wir sind für 2 Wochen nach Malta geflogen. Malta ist eine Inselgruppe im Mittelmeer südlich von Italien, zwischen Europa und Afrika. Der Veranstalter bietet viele Ausflüge an, sodass man echt viel sehen und erleben kann. Malta war übrigens lange Zeit eine britische Kolonie, deshalb wird dort auch heute noch auf der linken Seite gefahren, wie in Großbritannien.

Wie und wo hast du während deiner Reise gewohnt?
Priszilla: Mit meiner besten Freundin habe ich im Hotel Primera (3 Sterne) mit Halbpension gewohnt. Wir haben ein 3-Bett-Zimmer zu zweit bekommen. Das war super, weil wir 2 getrennte Betten zusammengeschoben haben und dadurch ein großes Bett hatten. Das dritte Bett konnten wir als Kofferablage oder Sofa verwenden. :)
Das Hotel hat eine Dachterrasse und einen Pool, die zwar nicht die schönsten waren, aber man hatte echt eine schöne Aussicht! Wir hatten außerdem sowieso das Motto: Wer braucht schon einen Pool, wenn man im Meer baden kann?



Bugibba ist eine kleine Stadt im Norden der Insel in der St. Paul‘s Bay. Bugibba hat eine schöne Strandpromenade und sowohl Felsen am Meer als auch einen aufgeschütteten Sandstrand. In kleinen Läden auf der Strandpromenade kann man Kleinigkeiten und Mitbringsel kaufen.
In der Nähe des Hotels hatten wir auch kleine Bars mit Live-Musik, vor allem in den Abendstunden ist das empfehlenswert, um den Abend ausklingen zu lassen.




Was war der Höhepunkt deiner Reise?
Priszilla: Da gab es viele! Wir sind mit einem alten Piratenboot einmal komplett um die Insel gefahren und haben verschiedene Filmsets gesehen, z. B. von Filmen wie Gladiator, Der Graf von Monte Christo und Troja. Sehr spannend! An einem anderen Tag sind wir mit einem Katamaran zur Blauen Lagune gesegelt. Die Blaue Lagune ist ein echtes Badeparadies mit richtig türkisblauem Wasser!



Einen weiteren Ausflug haben wir zur Hauptstadt Valletta gemacht. Die Stadt ist atemberaubend schön! Es gibt auch viele Geschäfte zum Shoppen und man kann super auf den Hafen schauen. Historisch wie auch kulturell reich an Informationen kann man in Valletta viel erleben und lernen.




Mdina ist eine der früheren Hauptstädte Maltas, sie ist wie eine Festung aufgebaut, mit Stadtmauern und auf einem hohen Hügel Maltas gelegen. Malta ist berühmt für seine Glaskunst. Viele extravagante Glasskulpturen, Steine und Gemälde sowie Geschirr und Schmuck findet man vor allen in Mdina. Wirklich wunderschön!

In unserer Freizeit, die wir auch oft außerhalb des Jugendreiseprogramms hatten, konnten wir mit dem Bus an Strände fahren. Wir haben uns uns sowohl für Golden Bay als auch an einem anderen Tag für Mellieha Beach entschieden. Die Strände sind traumhaft: Man kann weit ins Meer rauslaufen und das Wasser ist total warm! Zusätzlich gibt es auch Wasseraktivitäten wie Schnellbootfahren, mit einer Banane übers Meer gezogen werden oder auch Wasserski.



Gibt es auch etwas, das dir weniger gut gefallen hat?
Priszilla: Im Hotel gab es leider kaum abwechslungsreiches Essen, meistens entweder Nudeln oder Schnitzel. Aber deshalb sind wir öfter außerhalb des Hotels in Restaurants essen gegangen, an der Strandpromenade gab es viele Möglichkeiten. Der Strand in Bugibba war leider etwas felsig und künstlich mit Sand aufgeschüttet. Es gibt aber genügend weitere Strände, die man mit dem Bus gut erreichen kann.

Paceville ist das Party-Viertel der Insel. Wie auch in Deutschland ist es nicht erlaubt, Alkohol unter 18 Jahren zu konsumieren, deswegen waren wir auch nicht feiern. Einmal waren wir mit den Betreuern der Jugendreise tagsüber in Paceville und haben uns am späten Nachmittag den Beginn der Abendstunden angeschaut. Allerdings trinken dort viele Leute auch schon früh am Abend Alkohol, was etwas störend war.



Was möchtest du uns sonst noch über deine Reise erzählen?
Priszilla: Für Teenager ist Malta ein super Reiseziel, die Stände sind wunderschön und das Meer ist toll! Man kann sich frei bewegen und dadurch, dass die Insel so klein ist, ist man schnell überall. Das Meer ist vor allem zur Sommerzeit warm, die Außentemperaturen sind im Sommer heiß (um die 30 Grad) und abends dann angenehm.

Da Malta eine Insel ist, ist es überall sehr windig! Das kann aber bei der Hitze auch mal sehr angenehm sein. Die Sonne ist so stark, dass man schnell einen Sonnenbrand bekommt, deswegen ist es empfehlenswert, dass man immer Sonnencreme verwendet (mind. LSF 30). Ein Hut als Kopfbedeckung ist auch notwendig, damit man keinen Sonnenstich bekommt, auch viel trinken, vor allem auf Ausflügen! Dann kann man auf Malta sehr viel Spaß haben.