Veranstaltungskaufmann/-frau

Veranstaltungskaufmann/-frau

Planen, organisieren, durchführen – lebe dein kreatives Koordinationstalent als Veranstaltungskaufmann/-frau aus!

Was macht ein/e Veranstaltungskaufmann/-frau?

Veranstaltungskaufleute übernehmen die Rundumbetreuung von Events, Empfängen, Konferenzen und Meetings. Dabei planen sie die Veranstaltungen nicht nur, sondern begleiten auch die eigentliche Durchführung der Events. Zu ihrem Aufgabenfeld gehört es, die Kunden im Vorhinein zu beraten und Veranstaltungskonzepte für die Zielgruppe zu erstellen, denn mit einem guten Plan geht alles viel leichter und geregelter von der Hand: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete!

Was wird vorausgesetzt?

Viele Fähigkeiten, die man für dieses Berufsfeld benötigt, kann man in der Ausbildung lernen, aber es ist von Vorteil, wenn man schon ein gutes Maß z. B. an Organisationstalent, Zuverlässigkeit und Spaß an der Arbeit im Service mitbringt. Als Veranstaltungskaufmann/-frau ist es besonders wichtig, vorausschauend zu planen und geordnet sowie verantwortungsbewusst zu arbeiten.

Wer gute Noten in Mathematik hat, ist in diesem Beruf ebenfalls gut aufgehoben, denn Veranstaltungskaufleute müssen auch kaufmännische und personelle Abläufe planen – das heißt, sie müssen z. B. wissen, wie viele Mitarbeiter für eine Veranstaltung benötigt werden und wie viel das ganze Event kosten wird.

Wer eine solche Ausbildung starten will, benötigt als Voraussetzung einen guten Schulabschluss (Fachhochschulreife oder Abitur) sowie idealerweise erste Praktikumserfahrungen in der Gastronomie oder im Eventbereich.

Auch gute Sprachkenntnisse – sowohl im Deutschen als auch im Englischen – sind wichtig, denn an den vielfältigen und internationalen Events sind oft Menschen aus der ganzen Welt beteiligt. Als Veranstaltungskaufmann/-frau ist man Ansprechpartner für alle Beteiligten und muss immer den Überblick behalten.

Was lernt man in der Ausbildung?

Die Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau bei Lufthansa ist unterteilt in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Während der Ausbildung bei Lufthansa findet der praktische Teil nicht wie die Theorie in der Berufsschule, sondern im Lufthansa Tagungshotel Seeheim statt. In drei Jahren lernen die Auszubildenden alles darüber, wie man eine Veranstaltung erfolgreich plant, organisiert, durchführt und nachbereitet. Auch Einsätze in der Gastronomie (z. B. im hauseigenen Restaurant) und Einblicke in kaufmännische Bereiche wie Buchhaltung, Controlling, Einkauf und Lagerhaltung stehen auf dem Plan, um die Ausbildung abzurunden. Ganz schön abwechslungsreich, oder? Da kommt so schnell keine Langeweile auf!

Weitere Infos zum Thema findest du hier: Veranstaltungskaufmann/-frau