Was ist die Star Alliance?

Eure Kinderfrage des Monats Dezember
Aarav, 9 Jahre

Du kennst das bestimmt: Man kann viel mehr schaffen, wenn man sich in einer Gruppe zusammenschließt, zum Beispiel beim Lernen oder bei den Hausaufgaben. Das dachten sich auch einige Fluggesellschaften und gründeten 1997 die sogenannte Star Alliance, was wörtlich übersetzt so viel heißt wie „Sternenallianz“. Eine Allianz ist ein Bündnis. Die Fluggesellschaften haben dieses Bündnis gegründet, um sowohl für sich als auch für ihre Passagiere viele Vorteile zu schaffen.

Zu den ersten Mitgliedern gehören die größten und bekanntesten Fluggesellschaften aus Kanada, Thailand, Skandinavien, den USA und Deutschland. Schon drei Jahre später, am 26. März 2000, ist auch Austrian Airlines der Star Alliance beigetreten.

Über die Jahre ist die Gruppe immer weiter gewachsen: Derzeit hat die Star Alliance insgesamt 27 Mitglieder. Alle Teilnehmer zusammen haben über 4.400 Flugzeuge, mit denen jedes Jahr mehr als 618 Millionen Passagiere befördert werden. Das sind mehr als siebzig Mal so viele Menschen, wie in Österreich leben!

So ein Zusammenschluss hat viele Vorteile für die Unternehmen: Durch die Zusammenarbeit kann man zum Beispiel gemeinsame Bestellungen für benötigte Ersatzteile oder für die Verpflegung an Bord durchführen. Dadurch werden die Preise für die einzelnen Airlines günstiger.

Auch für die Fluggäste ist diese Zusammenarbeit eine gute Sache: Fluggäste, die mit verschiedenen Fluggesellschaften der Star Alliance fliegen, profitieren zum Beispiel von den aufeinander abgestimmten Flugplänen. Das heißt, dass die Umsteigezeiten von einem Flug auf den anderen möglichst gering sind.
Außerdem gibt es tolle Angebote für Vielflieger. Die Wartezeit können Passagiere am Flughafen in aller Ruhe in den Lounges verbringen. Das sind gemütlich ausgestattete Bereiche, in denen es je nach Ausstattung auch Fernseher, Zeitschriften und mehr gibt.