Wieso gibt es im Flugzeug immer Tomatensaft?

Eure Kinderfrage des Monats Februar
Ute, 10 Jahre

Hast du schon einmal beobachtet, dass viele Passagiere während eines Flugs Tomatensaft bestellen? Wir erklären dir, warum der Gemüsesaft in der Luft so beliebt ist.

Einige Wissenschaftlern haben dazu eine Studie gemacht: Schmeckt es während eines Flugs anders als am Boden? Dazu wurden über 100 Testpersonen in ein Fluglabor eingeladen, das aussieht wie ein Flugzeug von innen: mit Sitzen, Gepäckfächern, kleinen Fenstern und einem schmalen Gang in der Mitte. Die Testpersonen fühlen sich so wie in einem echten Flieger. Auch der Luftdruck kann dort verändert werden – dann fühlt es sich sogar so an, als würde man über den Wolken fliegen. Mehr zum Thema Luftdruck im Flugzeug findest du auch hier: Wie kann man im Flugzeug atmen?

Den Passagieren wurden dann verschiedene Speisen und Getränke serviert – zunächst im „Normalzustand“, also mit normalem Luftdruck wie auf dem Boden. Die Wissenschaftler haben beobachtet, ob es den Testpersonen schmeckte. Den Tomatensaft fanden viele Tester in diesem Versuch „muffig“.


Bei Test Nummer 2 wurde der Luftdruck im Testlabor geändert – und zwar so, als würde das Flugzeug sich hoch am Himmel befinden. Nun mussten die Testpersonen wieder die verschiedenen Speisen und Getränke probieren. Und diesmal waren die Antworten ganz anders! Der Tomatensaft schmeckte nun richtig gut, schön fruchtig, süß und kühl.

Die Lösung: Wenn der Luftdruck normal ist, dann schmecken viele Dinge anders als während eines Flugs. Der Luftdruck verändert den Geschmack. Insbesondere der Geschmack von Salz, Zucker oder Kräutern wird in der Luft schwächer als am Boden wahrgenommen, der von fruchtigen Aromen und Säuren bleibt nahezu unverändert. Genauso, als hättest du einen Schnupfen, dann schmecken viele Dinge auch ganz anders, oder?

Deshalb trinken Passagiere im Flugzeug viel mehr Tomatensaft, denn im Flieger schmeckt er einfach fruchtiger und süßer als zu Hause. Vielleicht probierst du ihn bei deinem nächsten Flug auch einmal?