Was ist ein Autopilot?

Eure Kinderfrage des Monats März
Joshua, 9 Jahre

Für Verkehrsflugzeuge (das sind alle Flugzeuge, die entweder Personen oder Waren befördern) gibt es eine wichtige Regel: Sie müssen von mindestens zwei Piloten geflogen werden – einem Kapitän und einem Co-Piloten. Ein Flugzeug zu steuern ist nämlich gar nicht so einfach: Es gibt jede Menge Anzeigen, Knöpfe und Regler im Cockpit. Außerdem fliegen natürlich noch weitere Flugzeuge in der Luft und je nach Wetter müssen sich die Piloten noch mehr konzentrieren. Um sie beim Fliegen eines Flugzeugs zu unterstützen, gibt es daher verschiedene Geräte, zum Beispiel den Autopiloten.

Der Autopilot ist also kein Mensch, sondern eine Maschine, genauer gesagt: ein Computersystem. Das Wort „Autopilot“ ist aus zwei Wörtern zusammengesetzt: Automat und Pilot. Was ein Pilot ist, weißt du ja schon. Automaten sind Maschinen, die Dinge selbstständig – also automatisch – ausführen können.

Im Flugzeug übernimmt der Autopilot die Aufgabe, die Piloten zu entlasten. Ganz alleine kann er allerdings nicht arbeiten. Die Piloten müssen ihn zunächst programmieren, also einstellen. Dann hilft er zum Beispiel dabei, die Flughöhe zu halten, oder gleicht die Lage des Flugzeugs aus, wenn es windig ist oder das Flugzeug durch ein Luftloch fliegt.


Der Autopilot steuert das Flugzeug aber nicht selber, sondern gibt bestimmte Befehle zur Steuerung weiter an wieder andere Computer. Diese stellen zum Beispiel die Seiten- und Höhenruder des Flugzeugs ein. Durch das computergesteuerte, gleichmäßige Fliegen verbraucht man außerdem beim Fliegen weniger Treibstoff – das spart Geld und schützt die Umwelt.

Die verschiedenen Systeme sind also miteinander verbunden und helfen zusammengenommen den Piloten dabei, sicher ihr Ziel zu erreichen. Manche Autopiloten können sogar bei der Landung helfen. Trotzdem ist immer ein Mensch notwendig, um die Instrumente und auch den Autopiloten zu überprüfen und einzustellen. Übrigens: Autopiloten gibt es nicht nur in der Luftfahrt. Sie werden unter anderem auch in der Raumfahrt oder auf Schiffen eingesetzt.