Was muss man tun, um Flugbegleiter zu werden?

Eure Kinderfrage des Monats Juli
Lukas, 12 Jahre

Flugbegleiter ist ein besonders spannender und abwechslungsreicher Beruf. Was muss man aber tun, um Flugbegleiter zu werden?

Die Antwort hierauf ist von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich. Flugbegleiter ist nämlich kein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Das heißt, es gibt keine festen Regeln für die Ausbildung. Wir erklären dir jetzt, wie du Flugbegleiter oder Flugbegleiterin bei myAustrian werden kannst:

Zunächst bewirbst du dich wie bei jedem anderen Job auch. Dazu gehört auf jeden Fall dein Schulabschlusszeugnis! Wenn du ausgewählt wirst, machst du eine Grundausbildung. In einem 7-wöchigen Basiskurs lernst du zunächst alles, was du für den Job brauchst. Danach machen die angehenden Flugbegleiter 8 Einweisungsflüge, um das Gelernte zu üben.

Die Ausbildung ist ganz schön spannend: Die Auszubildenden erfahren, wie man Konflikte löst oder was alles für die Sicherheit an Bord wichtig ist. Auch ein Flugsicherheitstraining gehört dazu: In einem Flugsimulator spielen sie verschiedene Situationen in einem Flugzeug durch. Außerdem folgt noch eine medizinische Untersuchung. Danach können die Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen schon in ihren neuen Job einsteigen.

Hier noch einige der wichtigsten Voraussetzungen für die Ausbildung:

  • Matura (Abitur) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • fließend Deutsch und Englisch sprechen
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • keine sichtbaren Tattoos oder Piercings, gepflegtes Aussehen
  • Bereitschaft zu Schichtdienst
  • gerne mit Menschen arbeiten und ihnen helfen
  • freundliche Art, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist



Übrigens: Flugbegleiter mit viel Arbeitserfahrung können auch zum „Purser“ werden. Das ist der Chef der Flugbegleiter an Bord. Mehr zum Thema Flugbegleiter, welche Aufgaben sie haben und zu weiteren spannenden Berufen findest du hier:
Berufe in der Luftfahrt