Kanada

Kanada

Valentina P., 16 Jahre
Art der Reise: Schüleraustausch
Reiseziel: Surrey (Kanada)
Einwohner: ca. 470.000
Dauer: 2 Wochen

Valentina, wie lang ging denn dein Austausch?
Valentina: Der Austausch ging zwei Wochen, und dann war ich noch mal drei Wochen privat da, um meine Austauchpartnerin zu besuchen.

Bist du ganz alleine geflogen?
Valentina: Bei dem Austausch sind wir mit der Gruppe geflogen. Danach bin ich zusammen mit einer Freundin aus dem Austausch geflogen, die ihre Austauschpartnerin zur gleichen Zeit besucht hat. Das haben wir aber erst bemerkt, als wir im Flugzeug saßen. Dann sind wir zusammen hin- und zurückgeflogen.

Erzähl doch mal, was ihr in Kanada alles unternommen habt.
Valentina: Wir waren in Vancouver und sind von dort aus auch nach Vancouver Island gefahren, das ist eine Insel, die vor der Küste liegt. Dann haben wir eine Radtour durch die ganzen Parks in Vancouver gemacht und waren auch shoppen. Wir waren auf vielen Bergen, zum Beispiel auf dem Holy Cross Mountain. Da gibt es eine Zipline-Anlage, die sind wir gefahren. Das ist wie eine Seilbahn auf dem Spielplatz, aber riesengroß und über riesige Schluchten hinweg. Sehr viel Zeit haben wir aber auch in der Schule verbracht, um zu sehen, wie der Unterricht dort so läuft.

Der längste Trip, den wir gemacht haben, war nach Whistler, das ist ein Wintersportort. 2010 bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver wurden in Whistler auch einige Skiwettbewerbe ausgetragen. Wir haben dort eine Stadtrallye gemacht und uns angeguckt, wo die Leute bei den Olympischen Spielen gewohnt haben, wer die Stadt erbaut hat, warum sie so heißt und so weiter.

Ist dir beim Essen etwas Besonderes aufgefallen?
Valentina: Was komisch für mich war: Huhn ist dort richtig teuer. Huhn zu kochen ist eine Art Statussymbol und zeigt, dass man wohlhabend ist. Gekocht wird in Kanada jeden Tag frisch, das war super. Und es gab einige Sachen, die bei uns nicht roh auf den Tisch kommen, die da aber roh gegessen werden, zum Beispiel Brokkoli und so. Aber das gehört sich ja, dass man wirklich alles mal probiert!

Was war dein Highlight bei dem ganzen Austausch?
Valentina: Am besten fand ich das Ziplinen, weil das in den Bergen war. Es war zum Glück auch sonnig, man hatte einen richtig guten Blick auf die Stadt und die Umgebung. Gleichzeitig bekam man dabei einen Adrenalinkick.

Wird deine Austauschpartnerin dich denn auch in Deutschland besuchen?
Valentina: Sie hat es zumindest vor … Bei denen ist das Problem, dass sie am Ende des Jahres immer viele wichtige Prüfungen haben und nie gleichzeitig mit uns Ferien haben. Aber ich hoffe es!