Frankreich

Frankreich



Eva F., 14 Jahre
Art der Reise: Sprachreise
Reiseziel: Versailles (Frankreich)
Einwohner: ca. 86.000
Dauer: 1 Woche

Eva, was genau hast du denn für eine Reise gemacht?

Eva: In der 8. Klasse sind wir von der Schule aus über Ostern nach Frankreich gefahren, um die Sprache zu lernen. Einen richtigen Schüleraustausch, bei denen die Franzosen im Gegenzug zu uns kommen, gibt es an unserer Schule auch, aber ich habe mich für eine Sprachreise entschieden, bei der wir nur nach Frankreich fahren.


Und wie bist du dort mit der Sprache zurechtgekommen?

Eva: Französisch hatte ich seit der 6. Klasse, also noch gar nicht so lang. Aber es hat trotzdem gut geklappt. Ich musste da auch wirklich Französisch sprechen, weil in meiner Gastfamilie keiner Deutsch konnte. Wenn es mal gar nicht ging, konnte ich mich aber mit der Tochter auf Englisch verständigen. Die Franzosen reden viel schneller, als man das in der Schule im Unterricht macht, das ist eigentlich das Schwierigste. Die Reise hat mir auf jeden Fall sehr weitergeholfen und mich auch motiviert.

Hattet ihr in der Woche denn auch Zeit, ein paar Dinge zu unternehmen?

Eva: Ja, wir sind zum Schloss Versailles gefahren und haben uns das angeschaut. In Paris waren wir auch zwei Tage, da waren wir im Louvre und am Eiffelturm. Leider hatten wir da kaum Zeit und konnten nur ein paar Fotos machen. Dann haben wir noch eine Stadtrundfahrt mit dem Bus gemacht, bei der wir an den meisten Sehenswürdigkeiten vorbeigefahren sind. Und am Meer waren wir auch! Einen Tag haben wir alleine mit unseren Familien verbracht.

Konntest du denn auch etwas typisch Französisches essen?

Eva: Die Familie, in der ich war, hat eher nicht so typisch französisch gekocht. Meistens gab es Sachen, die ich auch von zu Hause gewohnt bin, Fleisch, Kartoffeln und so. Das war schon ein bisschen schade, ich hätte z. B. Froschschenkel gerne mal probiert! Oder eine richtige Käseplatte … Komisch fand ich auch, dass die Franzosen in meiner Gastfamilie nie gefrühstückt haben.

Du hast gesagt, dass du über Ostern da warst. Habt ihr das denn auch gefeiert?

Eva: Ja, wir sind dort wie in Deutschland auch zum Gottesdienst in Versailles gegangen. Danach waren vor der Kirche verschiedene Stände aufgebaut und alle haben zusammen etwas getrunken.

Was war für dich das Highlight auf deiner Reise?

Eva: Am besten hat mir Paris gefallen und der Tag mit der Gastfamilie. Da haben wir nichts besichtigt, sondern haben einfach mit einer anderen Familie, die gegenüber gewohnt hat, im Garten gegrillt. Die hatten auch kleine Kinder, mit denen haben wir gespielt. Es war einfach schön, mal so einen Tag in einer ganz anderen Familie mitzuerleben.