Salzburg

Salzburg

Surfen in der Großstadt, Sonnen im Sand, Burgen und Schlösser – in Salzburg gibt es nichts, das es nicht gibt!

Fitness & Fun

Salzburg, die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes und viertgrößte Stadt Wiens, hält ihre Bewohner wie auch Touristen richtig fit. Am Mönchsberg, bei der Müllner Schanze, warten an steilen Felswänden 12 verschiedene Kletterrouten in interschiedlichen Schwierigkeitsgraden darauf, von dir bestiegen zu werden.



Statt in luftige Höhe begibst du dich lieber in erfrischende Tiefen? Auch kein Problem! Das großzügige Gelände am Badesee Liefering bietet Platz zum Schwimmen, Entspannen oder auch Volleyball oder Fußball spielen. Im Winter kannst du dort sogar Eislaufen!
Nicht direkt in Salzburg, aber für einen Ausflug gut geeignet ist auch die Eisriesenwelt Werfen. Etwas weniger als eine Stunde von Salzburg entfernt fasziniert das gigantische Höhlenlabyrinth in der größten Eishöhle der Erde jeden, der es betritt.




Für alle, die lieber Sommer, Sonne und Sand genießen ist selbst „Strandurlaub“ in Salzburg kein Problem – dank dem Salzbeach im Volksgarten. Um die 700 Tonnen Sand machen aus einem Teil des Volksgarten von ca. Mai bis September eine der angesagtesten Locations der Stadt. Neben wechselnden Musikevents und Chillen im Strandkorb kann hier natürlich auch Sport getrieben werden. Unternehmungslustige probieren sich z. B. an der Trendsportart Kanupolo. Schaffst du es, den Ball vom Einerkajak aus ins Tor zu befördern?

Kleine Besonderheiten

Wir bleiben beim klaren Nass: Du denkst, Surfen kann man nur am Meer? Die Almwelle im Stadtteil Gneis wird dich vom Gegenteil überzeugen. Die künstliche stehende Surfwelle trägt mutige Sportler ganzjährig 150m flussabwärts – ein ziemlicher Spaß!



Wem es dann mit der aktiven Betätigung reicht, der hat die Möglichkeit, im Red Bull Hangar 7 am Salzburg Airport einige der schönsten Flugzeuge und Helikopter der Luftfahrtgeschichte zu bewundern. Restaurierte und gut erhaltene Schätze wie etwa die Lockheed P-38L versetzen dich dort ins Staunen. Zum Abschluss des Tages kannst du im Rockhouse entweder nationaler und internationalen Künstlern bei Konzerten lauschen oder aber bei Workshops rund um Musik für alle Altersgruppen selbst kreativ werden.



Shopping-Time

Auch das gehört zu einem schönen Urlaub: Schaufensterbummel und ein paar schöne Schnäppchen als Erinnerung. Das Designer Outlet neben dem Flughafen oder der Europark in Taxham – Österreichs erfolgreichstes Einkaufszentrum – bieten sich dafür an. Wenn du lieber in der traumhaften Innenstadt shoppst, dann laden dich in der Getreidegasse und der Linzer Gasse über 800 Geschäfte zum Stöbern und Glücklich machen ein.

Gut zu wissen


Das heutige Salzburg, wie wir es kennen, wurde im späten 16. und frühen 17. Jahrhundert am Ufer der Salzach erbaut. Noch heute wird das Salzburger Stadtbild von mittelalterlichen Türmen, Schlössern und Kuppeln bestimmt. Die Altstadt wurde dafür in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen! Nimm dir unbedingt die Zeit und schlendere durch die wunderschönen, malerischen Straßen. In der Stadt erreichst du am besten sowieso alles per Fuß: einige Teile der Altstadt sind sogar reine Fußgängerzonen.

Landestypische Leckereien

Wenn du vom vielen Laufen dann hungrig bist, probiere doch eine Bosna: Die würzigen Schweinsbratwürste im Weißbrot mit Zwiebeln und Currygewürz sind ein beliebter, dem Hot Dog nicht ganz unähnlicher Imbiss. Auch Süßes gibt es in Salzburg zu entdecken. Die typischen Salzburger Nockerln aus aufgeschlagenen Eiern oder Mozartkugeln schmecken jedem! Wenn du Salzburg in der Weihnachtszeit besuchst, kannst du auf den verschiedenen Christkindlmärkten noch mehr Leckereien kosten.

Kunst & Kultur

Kultur, soweit das Auge reicht: Wenn du Burgen, Schlösser und Kirchen magst, wirst du Salzburg lieben. Ob die Dreifaltigkeitskirche, Markuskirche, Johannsspitalkirche, Schloss Mirabel, Schloss Leopoldskron oder der Stift Sankt Peter, das älteste bestehende Kloster im deutschsprachigen Raum – hier reicht ein Wochenende nicht, um alles zu sehen.

In der Festung Hohensalzburg, die wie ein kleines Dorf mit allen nötigen Einrichtungen ausgestattet war, kann man neben Schlafräumen und Türmen sogar die Folterkammer besichtigen. Beschaulicher ist da der Renaissancegarten im Schlosspark von Hellbrunn mit seinen wunderschönen Teichanlagen.




Neben einem Abstecher zum Geburtshaus des weltberühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und einer spannenden Tour durch das Domquartier, die dich auf die Spuren der alten Erzbischöfe führt, solltest du unbedingt das Salzburg Museum und das Haus der Natur Salzburg besuchen.

In letzterem gibt es eine aufregende Saurierhalle mit einem nachgebauten, beweglichen Allosaurus, eine Weltraumhalle, eine Eiszeitschau und vieles mehr. In den Ferien wartet ein Mitmachprogramm mit interessanten Experimenten auf dich. Außerdem kann man im Aquarium zusehen, wie Haie und Piranhas gefüttert werden.




Übrigens: Jugendliche können in Salzburg auch selber den Künstler in sich herauslassen: Um das illegale Beschmieren von öffentlichen Einrichtungen mit Graffitis zu verhindern, hat die Stadt Flächen geschaffen, an denen kreative Sprühereien ausdrücklich erlaubt sind. Das Projekt „Salzwand“ setzt dabei auf „Fair Use“, d. h. jeder bringt seine eigenen Materialien mit, hinterlässt keine Unordnung und respektiert selbstverständlich die Kunstwerke der anderen. Ein sehr lobenswertes Projekt!